• Oilenköper

Auswärtssieg! – ACT OF CREATION auf dem Streetzrock 2021



„Prost du Sack“ wurde nun wirklich schon oft von Bühnen oder in Festzelten zu verschiedensten Anlässen vernommen. Doch guttural von der Sängerin einer Metal-Combo eher noch nicht. Das einfache Party-Gegröle wurde am Samstag während des Gigs von ACT OF CREATION durch Frontfrau Jess auf ein höheres Niveau gehoben. Jess … war da nicht auch eine beim vorherigen Auftritt der Österreicher RestbeHstand? Bitte hier nachlesen.


Die Siegener Melodic Death/Thrasher übernehmen in Windeseile die Bühne und das Publikum. Das war es, worauf der geneigte Schwermetaller vor Ort gewartet hat. Denn auch wenn auf diesem Festival alle möglichen Richtungen des härteren Klangbilds vertreten sind, unter den Zuschauern befinden sich zahlreiche vollgepatchte Metal-Kutten. Und so wird vor der Bühne auch gefeiert.


Jess hat natürlich ein Timbre zum Verlieben, mit dem sie die Texte des Sets von irgendwo ganz unten holt und den Headbangern in die Fresse rotzt. Männer, die voller Stolz ihren Bauch als Resonanzkörper für eine starke Stimme präsentieren, sind für immer argumentativ entkräftet. Das ist wirklich großes Tennis.


Die seltenen Wechsel zu Klargesangparts schaden dem Sound der Band dabei keineswegs. Im Gegenteil, die Songs erhalten so mehr Tiefe und gehen voll in den Gehörgang. Die Crowd tanzt und mosht im Kreis, nach vorne und nach hinten. Nach dem Konzert war dementsprechend viel am Merch-Stand der Band los. Auswärtssieg!


Der Oilenköper


Wie immer ist alles, was ich mache kostenlos. Über eine kleine PayPal-Spende an oilenkoeper@gmx.de zur Deckung meiner Unkosten würde ich mich dennoch sehr freuen.

143 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen