• Oilenköper

Lebensmut und Tattoos – Jedermanntherapie aus Husum auf dem Streetzrock 2021



Bahnt sich hier ein Supporter-Battle an? Drei junge Damen, in Fanartikeln der gleich startenden JEDERMANNTHERAPIE aus Husum, stehen gestern in der ersten Reihe und warten gebannt auf ihre Herzensband. Warum Battle? Ich verweise auf das Streetzrock 2020, auf dem die Österreicher von RESTBEHSTAND eine Unmenge an Fans mitbrachten, die direkt den Holy Ground zum Beben gebracht hatten. Restbehstand übrigens gleich …


Zurück zu gestern Abend. Jedermanntherapie mussten mit rund 40 Minuten Verspätung starten, da die Technik nicht mitspielen wollte. Immerhin ein Mikro ging und die beiden Frontmänner der Rocker aus dem Norden scherzten, dass sie sich schon immer mal ein Mikro teilen wollten. Es knisterte zwischen den beiden, Spannung lag in der Luft und letztendlich auch auf den Leitungen.


Das Warten hat sich gelohnt. Die Musiker ließen sich nichts anmerken und lieferten kräftig ab. Anfangs warteten wenige Banger vor der Bühne, doch mit jedem Song wurden es mehr. Rauer Gesang in angenehmer Stimmfarbe wechselte sich mit gerappten Parts ab und erzeugte mit Gitarren, Bass, Drums und Keys ein abwechslungsreiches Klangbild. Ein bisschen Nu Metal, aber mit wesentlich mehr Niveau.


Die Texte handeln von Liebe, Lebensmut und Tattoos. Songs über das Leben, die motivieren, weiterzumachen. Apropos Tattoos… sie waren etwas ungleichmäßig auf die Bandmitglieder verteilt… Die Songs gehen ins Ohr und machen Spaß. Ein ruhiger Abend, eine Autofahrt oder die brachiale Kneipennacht – alles ist mit diesem Soundtrack vorstellbar. Jedermanntherapie haben das Streetz Open Air bereichert.


Der Oilenköper


Wie immer ist alles, was ich mache kostenlos. Über eine kleine PayPal-Spende an oilenkoeper@gmx.de zur Deckung meiner Unkosten würde ich mich dennoch sehr freuen.

267 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen