• Oilenköper

Mehr als nur ein Pausenfüller – Muul op auf dem Streetzrock Benefiz Festival


Als Pausenfüller zwischen Jedermanntherapie und den Meiselgeiern kam das plattdeutsche Gitarrenduo „Muul op“ aus dem Wendland auf der Nebenbühne bei den Bierbänken zwischen Bier- und Bratwurstbude zum Zug. Begrüßt wurde die Menge gleich mit der Aussicht einen siebenstündigen Meiselgeier-Soundcheck und erntete dafür auch einige Lacher, ist die Band, die folgen sollte doch für ihre ausgiebige Vorbereitung bekannt.


Wer jetzt eine Spaß-Show in der niederdeutschen Sprache erwartet hat, wurde sogleich enttäuscht. Denn es wurde schon ernst, wenn auch zumeist mit einem Augenzwinkern. Muul op – Maul auf! Das Lied „Nie mehr“ wurde als Auftakt eingeleitet mit der Geschichte des syrisch-kurdischen Jungen Alan Kurdi, der 2015 im Alter von 2 Jahren beim Versuch, das Mittelmeer zu überqueren, ertrunken ist und an einen türkischen Strand gespült wurde, an dem sonst wohl gleichaltrige Kinder von Touristen ihre Sandburgen bauen.


Der Oilenköper kann wenig bis gar kein platt, doch einige Brocken hat er doch verstanden. Auch dank der hochdeutschen Ansagen zwischen den Liedern. In der Folge ging es um das zerbombte Aleppo, auch mit Rückblick auf die Zerstörung deutscher Städte während des Zweiten Weltkriegs und um den „Putin-Mann“.


Es wurde eine düstere Zukunft zwischen Krieg als Verteilungskampf und Klimawandel gezeichnet – immer garniert mit einer ordentlichen Prise (schwarzem) Humor. Der Anlass am Samstag in Dannenberg hätte für diese Darbietung nicht passender sein können. Die kleine Nebenbühne auf dem Sattelauflieger hatte so gewaltig Haltung zu tragen. Kein Problem für den Anhänger, auf dem 39.000 Kilogramm zu lesen war.


Unter den Gästen kam schon vor dem Auftritt die Frage auf, ob Muul op nicht ein Dauergast auf dem eigentlichen Streetz Open Air werden könnte – wie Mambo Kurt in Wacken. Ein Dauergast sollten sie unbedingt werden, denn ein bisschen Haltung darf und muss in der Musik dabei sein. Doch mit Mambo Kurt hat das überhaupt nichts zu tun. Denn bei Muul op ist nur die Sprache platt, nicht der Auftritt.


Der Oilenköper

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen