• Oilenköper

Das Warten hat ein Ende - Seedorf ist zurück!



In genau einer Woche (16.7.22) steigt nach drei Jahren endlich wieder das Open Air Seedorf. Doch bevor es soweit ist, musste beim austragenden Verein bereits kräftig rotiert werden. DISHONOR mussten aufgrund eines Unfalls ihren Auftritt absagen. An dieser Stelle gute Genesung dem Betroffenen. Ersatz konnte zügig ausfindig gemacht werden. So wird GORELEM aus Berlin die verdammte Steinzeit auf die Pferdewiese bringen!


Der Hauptstadt-Dreier kloppt Stoner Rock ganz tief über der Grasnarbe und lädt wechselweise zum Moshen oder gemütlichen Mitstampfen ein. Doch was ist noch zu erwarten? Zwei alte Bekannte des Oilenköpers werden mit KRAFTAKT und EXAT aus Lüneburg mit am Start sein. Beide waren schon zu Gast an der Theke im Lemmy Inn, was ihr bei „Die Letzten an der Bar“ noch einmal ansehen könnt. Auch Heiko und Sascha vom Open Air standen in Folge 1 Rede und Antwort.


Ein deutliches Übergewicht zeichnet sich dabei mit Vertretern aus der Salzstadt ab. Neben den Industrial-Zockern und Punk’n’Rollern kommen außerdem äußerst harte Klänge von den Heavy Rockern SKRUPELLOS, die einige vielleicht schon vom Streetz Open Air 2021 kennen. Außerdem kommt MAINOTOWER mit klassischem Heavy Metal.


Die zweitweiteste Anfahrt hat die Speedrocker-Formation mit Motör-Einschlag ROCKENBOLLE aus Hamburg, was den diesjährigen, weitgehend regionalen Charakter des Festivals unterstreicht. Die Auswahl sei laut Veranstalter absichtlich so getroffen worden, da zunächst noch unklar war, ob und wie die Geschichte stattfinden kann. Jetzt, wo klar ist, dass gerockt werden wird, kann man nur hoffen, dass das böse C nicht noch für den einen oder anderen Bandausfall sorgen wird…


Zu guter Letzt gibt es aber auch noch ein Heimspiel. Die Metaler RAZZOR brennen darauf, als einziger Vertreter aus dem Landkreis Uelzen die Bühne zum Beben zu bringen. Das Setting ist abwechslungsreich wie eh und je. Da ist es am Ende auch egal, woher die Kapellen kommen. Von Punk über Rock und Industrial bis Metal ist alles dabei, was Freundinnen und Freunde harter Gitarrenmusik erwarten dürfen.


Der Oilenköper


Wie immer kostenlos für euch, für mich leider nicht. Daher gerne kleine PayPal-Spenden an oilenkoeper@gmx.de.

55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen