• Oilenköper

Viel erleben für wenig Geld – Das Stove Open Air rockt am Elbstrand


Raimund und Michael machen das Stove Open Air.


Bestes Wetter ist für das kommende Wochenende angesagt und das 9-Euro-Ticket macht einen günstigen Ausflug möglich. Wenn man doch nur ein Ziel hätte, wo es für einen schmalen Preis Top-Musik in sonniger Open-Air-Atmosphäre zu erleben gibt.


Da empfiehlt sich ganz klar das Stove Open Air direkt hinterm Elbdeich im Landkreis Harburg. Dort treten am 11. Juni sieben starke Bands an, die ausschließlich in deutscher Sprache vortragen. Ihr kennt das Stove Open Air nicht? Dann lest jetzt unbedingt weiter!


Für Michael Helms begann alles mit seinem Webradiosender DeutschFM, wo er seit mehr als zehn Jahren regelmäßig unbekannte Künstler mit deutschsprachiger Musik vorstellt. Aus einem Gewinnspiel, das sein jetziger Festival-Partner Raimund Lürßen gewann, entstand dann das Festival.


Nach einer langen Coronapause wird es Samstag ab 14.30 Uhr die fünfte Auflage auf der Wiese am Elbstrand geben. Wer es mit dem Zug bis nach Winsen/Luhe geschafft hat, kann dort umsteigen und den Bus nach Stove nehmen. Die Gäste erwartet dort eine bunte Mischung rockiger Musik, die Michael selbst aus rund 200 Bewerbungen ausgewählt hat.


So gibt es klassischen Rock von der Hamburger Band FROLLEIN MOTTE rundum Sängerin Mandi. Aus der nördlich gelegenen Hansestadt kommen drei weitere Formationen. TYNA spielt gesellschaftskritischen Punkrock, der die ein oder andere Botschaft im Kopf hinterlässt, der Fünfer ALARM hat kraftvollen Rock mit Texten aus dem Leben parat und für die entspannten Momente mit melodischem Poprock sorgt JAKANA.


Rockige Balladen bringt DER TO aus Hannover auf die Bühne in Stove und aus dem hessischen Gießen kommt der Singer-Songwriter NORMAN KEIL, der auch schon mit den Wingenfelders von Fury in the Slaughterhouse musizierte. Echten Turbo-Punk, der auch die Unbeweglichen wieder beweglich werden lässt, wird LUMBEMATZ aus Saarbrücken ins Publikum schießen. Für den besonderen Sound sorgt über die klassische Instrumentalisierung hinaus eine Geige.


Im Zeichen von steigenden Preisen und Inflation ist das die Chance, einen Wahnsinns-Samstag zu äußerst günstigen Konditionen zu erleben. Wer also nichts vor hat oder noch mal umplanen möchte: Die Elbmarsch rockt!


Der Oilenköper


Wie immer ist alles, was ich mache kostenlos. Über eine kleine PayPal-Spende an oilenkoeper@gmx.de zur Deckung meiner Unkosten würde ich mich dennoch sehr freuen.

131 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen